Menü
  • Schönes Wetter auf Fuerteventura

  • Strand auf Fuerteventura

  • Kaktus Park auf Lanzarote

Wetter Kanaren

Damit der Urlaub wirklich erholsam und sorglos werden kann, braucht es viel. Schönes Wetter ist einer der größten Wünsche all derer, die sich auf eine Reise in nahe und ferne Welten begeben. In jedem Jahr voll im Trend, liegen Flüge auf die vier großen Kanarischen Inseln Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria und Teneriffa. Aber auch die kleineren Inseln La Palma, La Gomera und El Hierro haben ihre Fans.


Direkt zu den Anbietern von Urlaub auf den Kanaren


Wetter Kanaren - Die Inseln des ewigen Frühlings

Nicht ohne Grund haben die Inseln diesen Namen erhalten, denn während es im Sommer nur selten extrem heiß wird, kühlt es im Winter auch nicht so stark ab, so dass hier in der Regel problemlos auch im Winter ein Badeurlaub möglich ist. Aus eigener Erfahrung können wir von Temperaturen von meist um die 23° sowohl im Dezember auf Gran Canaria, als auch im Januar, Februar und März auf Teneriffa berichten. Was will man mehr?


Wettervorhersage Kanaren / Wetter Kanaren

Klima Kanaren - Die Unterschiede

Grundsätzlich ist es so, dass Lanzarote und Fuerteventura durch ihre nähere Lage an Afrika (mit der Sahara) eher trockener und karger sind, während die sich weiter "draußen" im Atlantik befindenden El Hierro, La Palma und La Gomera von mehr Regen profitieren und grüner sind. Auf Gran Canaria und Teneriffa, die sich dazwischen befinden, ist das Klima vor allem von den hohen Gebirgen in der jeweiligen Inselmitte geprägt, an denen sich die Wolken abregnen können. Was für ein Glück, dass sich deren größte Urlaubszentren jeweils im Süden der Inseln befinden ;-)


Doch egal welche Insel man auswählt, jede hat ihre eigenen Vorteile und Besonderheiten. Auch die Urlaubsformen unterscheiden sich nur wenig, denn es dominieren Hotels mit Halbpension und teilweise auch All Inclusive Angeboten. Aber es gibt auch eine große Auswahl wenn man lieber eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus buchen möchte. In der Regel bucht man seinen Urlaub ohnehin als Pauschalreise, also den Flug und die Unterkunft gemeinsam.


Klima Kanaren

Monat Tag Nacht Sonne Regen Wasser
Wetter Kanaren Januar 21 14 5 7 19
Wetter Kanaren Februar 21 14 6 5 18
Wetter Kanaren März 22 15 7 3 18
Wetter Kanaren April 23 16 8 2 18
Wetter Kanaren Mai 24 17 10 1 19
Wetter Kanaren Juni 26 19 11 0 20
Wetter Kanaren Juli 28 21 11 0 21
Wetter Kanaren August 29 21 11 0 22
Wetter Kanaren September 28 21 9 1 23
Wetter Kanaren Oktober 26 19 7 4 23
Wetter Kanaren November 23 17 5 6 21
Wetter Kanaren Dezember 22 16 5 7 20

Wetter Kanaren am Beispiel Teneriffa

Wie kommt es zum so genannten "ewigen Frühling"?

Teneriffa wird nachgesagt, dass hier das ganze Jahr über frühlingshaftes Wetter ist. Verantwortlich hierfür ist ein ununterbrochener Windstrom aus Nordosten, der stetig mildwarme Luft über die Insel treibt - der Nordostpassat. Wer auf Teneriffa Urlaub machen will, kann das ganze Jahr über mit milden Temperaturen rechnen. Das Wetter auf der Insel ist jedoch nicht überall gleich.


Unterschiedlicher könnte es nicht sein

Als Teide bezeichnet man das Phänomen, welches das Wetter auf der "Insel des Frühlings" in zwei unterschiedliche Zonen teilt. Im Nordosten, der von Bergen geprägt ist, bleiben die Wolken an eben diesen hängen, steigen auf, kühlen ab und regnen ab. Hierdurch ist der Nordosten der Insel relativ kühl und feucht.


Die abgeregneten Wolken erwärmen sich, steigen als Luftmassen nach oben und erreichen den Südwesten, wo sie als trockene und warme Luft die Täler der Region aufheizen. Für Sonnenanbeter empfiehlt sich also ein Urlaub im südwestlichen Teil der Insel, währenddessen Naturliebhaber im Nordosten auf ihre Kosten kommen.


Das inselweite Jahresdurchschnittswetter

Wer träumt nicht davon, einem kalten und grauen Deutschland zu entfliehen und Sonne und Kraft zu tanken. Es gibt ein Fleckchen Erde, da ist das ganzjährig möglich, nämlich Teneriffa. Ist das Wetter, wie eben beschrieben im Nordosten und Südwesten zwar überaus verschieden, kann man doch davon sprechen, dass Teneriffa seinen Spitznamen als „Insel des ewigen Frühlings“ nicht umsonst trägt.


Schon im Januar, wo das Thermometer in Deutschland Mühe hat, die Null-Grad-Grenze zu passieren, kann man auf Teneriffa mit Temperaturen zwischen 15 und 21 Grad rechnen. Verantwortlich dafür, ist nicht nur der eben beschriebene Nordostpassat, sondern auch bis zu fünf Sonnenstunden täglich. Die Wassertemperatur beträgt schon im Januar angenehme 19 Grad und Regen gibt es an bis zu sieben Tagen.


Im Februar und März sind die Werte ähnlich, außer, dass die Sonne in nun schon bis zu sieben Stunden am Tag zu sehen sein wird und die Regenwahrscheinlichkeit abnimmt. Von März bis Mai, steigt der Wert für die Maximaltemperatur leicht an – bis auf 24 Grad im Mai. Die Intensität der Sonne nimmt zu, die nun fast zehn Stunden am Tag ihr schönstes Gesicht zeigt. Regen während dieser Zeit ist sehr unwahrscheinlich.


Genauso, wie übrigens von Juni bis Oktober. Hier sinkt das Thermometer selten unter 20 Grad und steigt bis fast auf 30 Grad. Die Wassertemperatur steigt währenddessen bis auf 24 Grad an und Regen gibt es lediglich ein Wenig im Oktober. Im November und Dezember ist das Wetter ähnlich wie im Januar – einfach wundervoll und frühlingshaft.


.

Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de